Vorsorge- Prävention - Check up

Prävention

Die medizinische Prävention (vom lateinischen praevenire „zuvorkommen, verhüten") dient der Vorbeugung oder Früherkennung von Krankheiten, aber auch der Verhinderung eines erneuten Ereignisses nach stattgehabter Erkrankung.

Wesentliche Bausteine der Prävention sind Impfungen, eine gesunde Ernährung, Früherkennung von Risikofaktoren und die Krebsvorsorge. Zudem eine ausreichende Bewegung.
Durch Veränderungen des Lebensstiles und des individuellen Verhaltens sollen bessere Vorkehrungen für ein gesundes Leben geschaffen werden.
Wussten Sie dass viele der hilfreichen Präventionsmaßnahmen von der Krankenkasse getragen werden (Krebsvorsorge, Impfungen, z.T auch Reiseimpfungen) bzw. bei anteiliger Eigenleistung von der Krankenkasse unterstützt werden (z.B. Nordic walking Kurse, Ernährungsberatungen) ?
Nutzen Sie die von Ihrer Krankenkasse angebotenen Früherkennungsuntersuchungen.



Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten ein gesünderes, aktiveres Leben zu führen. Sprechen sie uns an.


  Anspruchberechtigte w/m Alter Intervall berechtigte Leistungserbringer
Krebsfrüherkennung Frauen w ab 20 jährlich Gynäkologe, sowie hierfür berechtigte Hausärzte
Krebsfrüherkennung Männer m ab 45 jährlich Hausärzte (Internisten, Allgemeinmediziner, prakt Ärzte) Urologen, Dermatologen, Chirurgen,
Gesundheitsuntersuchung Check-up 35 m/w ab 35 Jahren Alle 2 Jahre Hausärzte (Internisten, Allgemeinmediziner, prakt Ärzte)
Hautkrebs-Screening m/w ab 35 Jahren (je nach Kasse auch früher- sprechen Sie uns an) Alle 2 Jahre Hausärzte (Internisten, Allgemeinmediziner, prakt Ärzte), Dermatologen
Darmkrebsfrüherkennung: Papierstreifen m/w ab 50 Jahren von 50-54 Jahren jährlich, ab 55 Jahren Koloskopie(s.u.) oder Papierstreifentest, diesen dann nur noch alle 2 Jahre Alle auch sonst an Krebsfrüherkennungsprogrammen teilnehmenden Ärzte
Darmkrebsfrüherkennung: Koloskopie w/m ab 55 Jahren 2 Koloskopien zur Frühereknnung: - die erste Koloskopie ab 55 Jahren Die zweite frühestens nach 10 Jahren nach Durchführung der ersten. Internisten mit Fachkunde Koloskopie oder mit Schwerpunkt Gastroenterologie, sowie Chirurgen mit der Berechtigung zur Durchführung von Koloskopien und koloskopischen Polypektomien.
Mammographie w nur von 50-59 Jahren Alle 2 Jahre Radiologen - Mammazentren

(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken